Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ausbildung

Das ITMC bietet Ausbildungsplätze für folgende Berufe an (Beginn jeweils im Sommer):

 


 

Finger auf TasteturFachinformatikerin / Fachinformatiker;
Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Im Rahmen der Ausbildung zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung werden die Fähigkeiten zur Analyse, Auswahl, Entwicklung, Anpassung und Wartung von fachspezifischen, komplexen IT-Anwendungen und Datenbanksystemen vermittelt. Neben den Kernkompetenzen in den Bereichen Softwaretechnik und -entwicklung erwerben Sie auch Kenntnisse aus anderen Fachgebieten der IT, z.B. Netzwerke, Betriebssysteme oder Hardware.
Die Ausbildung zum Fachinformatiker/Anwendungsentwicklung wird am IT & Medien Centrum (ITMC) der TU Dortmund mit den Vertiefungsgebieten Anwendungsentwicklung und Informationssysteme durchgeführt.

Vertiefungsgebiet Anwendungsentwicklung

Im Bereich der Anwendungsentwicklung steht die projektorientierte Umsetzung und Einführung von neuen IT-Angeboten im Fokus. Als Beispiele für die große Themenvielfalt seien hier die Einführung einer Chipkarte als Studierenden- und Mitarbeiterausweis, die Konzeption und Umsetzung einer Identity Management Lösung oder die Integration hochschulweit verteilter IT-Dienste unter dem Dach eines personalisierten Online-Portals genannt.

Vertiefungsgebiet Informationssysteme

Die im Rahmen der genannten Projekte entwickelten Lösungen greifen an vielen Stellen auf Datenbanken zurück, so dass der Bereich Informationssysteme und Datenbanken als Ausbildungsschwerpunkt für den Fachinformatiker/Anwendungsentwicklung angeboten wird.

Inhalte der Ausbildung

  • Java Enterprise (J2EE) Technologien
  • Web-Technologien (z.B. HTML, CSS, JavaScript, AJAX, …)
  • Client-Server-Architekturen
  • Service-Orientierte Architekturen
  • Oracle-, MySQL- und PostgreSQL- Datenbanken
  • Arbeiten innerhalb eines Projektes

Ihr Profil

  • Sie haben Spaß an Computertechnik und sind fasziniert vom Medium Internet.
  • Sie haben ein gutes Abitur oder einen sehr guten Realschulabschluss.
  • Ihre Leistungen in Mathematik sind sehr gut, in Informatik haben Sie Grundkenntnisse erworben.
  • Sie verstehen englische Texte, insbesondere technische Dokumentationen.
  • Sie können eigenverantwortlich auf ein Ziel hinarbeiten.
  • Sie haben erste Erfahrungen in der Programmierung oder mit Datenbanken gesammelt.

Sie wollen noch mehr wissen?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt nach den Sommerferien.
Die Stellenausschreibung erfolgt jeweils im Herbst des Vorjahres.
Ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Kopie der letzten drei Zeugnisse sowie mit frankiertem Rückumschlag (falls Sie möchten, dass wir Ihre Unterlagen zurücksenden) schicken Sie bitte an nebenstehende Anschrift (rechte Spalte)

Weitere Informationen bekommen Sie von:

Klaus Rüdiger Philipp
Fachinformatiker-Ausbilder
Tel.: 0231 / 755 4671 | E-Mail:

 


 

N-TasteFachinformatikerin / Fachinformatiker;
Fachrichtung Systemintegration (Infoblatt)

Im Rahmen der Ausbildung zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung Systemintegration werden die Fähigkeiten zur Analyse, Auswahl, Konfiguration, Optimierung und Wartung von fachspezifischen, komplexen IT-Systemen vermittelt. Neben den Kernkompetenzen in den Bereichen Netzwerke, Rechnerarchitekturen und Hardware erwerben Sie auch Kenntnisse in der Softwaretechnik und –entwicklung.
Die Ausbildung zum Fachinformatiker/Systemintegration wird vom IT & Medien Centrum (ITMC) der TU Dortmund in mehreren Schwerpunkten durchgeführt:

Schwerpunkt Netzwerke

Die TU Dortmund gehört bezüglich kabelgebundener und kabelloser Netzwerke zu den führenden Hochschulen in NRW. Um den Betrieb, die Sicherheit und die Performance zu gewährleisten, ist der Einsatz modernster Hard- und Software sowie innovativer Topologien erforderlich. Die Integration von Telekommunikations-Diensten wird ebenso vorangetrieben.

Schwerpunkt Server

Das ITMC stellt Ressourcen in Form von Rechen- und Speicherkapazitäten zur Verfügung. Die Anforderungen im Bereich Hochleistungsrechnen und Datenhaltung lässt sich nur mit Konzepten wie Virtualisierung und verteilten Systemen bewältigen. Kundenwünsche oder gesetzliche Auflagen machen auch das Thema Backup relevant.

Schwerpunkt Arbeitsplatzrechner

Die Unterstützung unserer Kunden beschränkt sich nicht nur auf Standard-PC mit MS-Windows und Office-Produkten, sondern erstreckt sich auch auf andere Endgeräte. Der Aufbau und Betrieb eines lokalen Netzwerks gehört ebenso zu den Aufgaben. Darüber hinaus helfen wir bei der Optimierung und bei Sicherheitsproblemen, sei es durch Firewalls oder durch aktuelle Antivirensoftware.

Schwerpunkt Informationssysteme

An vielen Stellen greifen Anwendungen auf Datenbanken zu. Mit der Installation, Konfiguration, Administration und dem Betrieb kommerzieller und nichtkommerzieller Datenbanken ist daher für eine optimale Infrastruktur zu sorgen. Auch Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit und Sicherungsstrategien sind in diesem Zusammenhang ein wichtiges Thema.

Inhalte der Ausbildung

  • Netzwerk-Hardware, -Software und -Topologien
  • Client-Server-Architekturen
  • Rechner- und Speichervirtualisierung
  • Oracle-, MySQL- und PostgreSQL- Datenbanken
  • Arbeitsplatzrechner
  • Arbeiten innerhalb eines Projektes

Ihr Profil

  • Sie haben Spaß an Computertechnik und komplexen ITSystemen.
  • Sie haben ein gutes Abitur oder einen sehr guten Realschulabschluss.
  • Ihre Leistungen in Mathematik sind sehr gut, in Informatik haben Sie Grundkenntnisse erworben.
  • Sie verstehen englische Texte, insbesondere technische Dokumentationen.
  • Sie können eigenverantwortlich auf ein Ziel hinarbeiten.
  • Sie haben erste Erfahrungen mit IT-Systemen gesammelt.

Sie wollen noch mehr wissen?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und beginnt nach den Sommerferien. Die Stellenausschreibung erfolgt jeweils im Herbst des Vorjahres. Aktuelle Informationen zu Ausschreibungen fi nden Sie auf den Webseiten der TU (www.tu-dortmund.de/ausbildung). Ihre Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Kopie der letzten drei Zeugnisse, sowie mit frankiertem Rückumschlag (falls Sie möchten, dass wir Ihre Unterlagen zurücksenden. Schicken Sie bitte an nebenstehende Anschrift (rechte Spalte).

Weitere Informationen bekommen Sie von:

Klaus Rüdiger Philipp | Fachinformatiker-Ausbilder
Tel.: 0231 / 755 4671 | E-Mail:

 


 

Spezielle StifteMediengestalterin / Mediengestalter Print und Digital;
Fachrichtung Konzeption und Visualisierung (Infoblatt).

Seit 2004 bildet das ITMC Mediengestalter/innen Digital und Print, mit einer Dauer von 3 Jahren, aus. Der praktische Teil der Ausbildung findet in der Abteilung „Mediendienste Grafik“ des ITMC statt und wird durch theoretischen Blockunterricht in der Berufsschule und Praktika ergänzt.
Das IT & Medien Centrum ist der ganzheitliche Dienstleister für IT-Aufgaben. Hierzu zählt u.a. der Einsatz von Medien, insbesondere von Multimedia, in Forschung, Lehre und Studium. Die Abteilung „Mediendienste Grafik“ übernimmt Gestaltungsaufgaben für die unterschiedlichen Fakultäten und Einrichtungen der Technischen Universität. In diesem Bereich werden u.a. Plakate, Webseiten, Flyer, Anzeigen, Logos, 3D-Bilder und bewegte Grafiken geplant, entworfen, reingezeichnet und für die Weiterverarbeitung vorbereitet. Diese Aufgaben werden rechnergestützt mit Satz- und Designprogrammen wie z.B. Adobe Photoshop und Adobe InDesign verwirklicht.

Aufgaben der/des Mediengestalter/in Digital und Print

  • Entwicklung von Gestaltungskonzeptionen selbstständig und im Team,
  • Gestaltung verschiedener Medien mit Hilfe von Text, Bild und Grafik,
  • Beratung von Kunden bei der Gestaltung von Medienprodukten nach technischen, produktionsorientierten und wirtschaftlichen Aspekten,
  • Entwicklung von Gestaltungskonzeptionen,
  • Zusammenführung verschiedener Dateitypen zu Medienprodukten (Satz) und Vorbereitung für die Ausgabe auf unterschiedlichen Medien im ITMC werden Ihnen folgende Aufgabenstellungen begegnen
  • Gestaltung von Printprodukten wie Plakaten, Flyern, Broschüren und Anzeigen,
  • Gestaltung digitaler Medien wie Webseiten,
  • elektronische Bildbearbeitung, Digitalfotografie,
  • werbeorientierte Gestaltung, z.B. Logoentwurf,
  • Storyboarderstellung für kleinere Filme,
  • Bewegtbild- und Audiosignalbearbeitung

Ihre Aufgaben im ITMC

  • Anhand eines Ausbildungsplans werden Sie durch erfahrene Designer ausgebildet und lernen die verschiedenen Werkzeuge und Programme kennen.
  • Sie lernen Gestaltgesetze und den Umgang mit Typografie.
  • Im Laufe der Ausbildung setzen Sie Projekte um, die Sie bis zum fertigen Druck oder der Veröffentlichung betreuen.

Eine erfolgreiche Bewerbung!
Wir benötigen von Ihnen folgende Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben,
  • Lebenslauf (tabellarisch),
  • Fotokopien der letzten Schulzeugnisse,
  • einen frankierten Rückumschlag, falls Sie möchten, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen zurücksenden und
  • falls vorhanden: Arbeitsproben.

Bitte verwenden Sie für Ihre Bewerbungsunterlagen einen Schnellhefter oder einen Heftstreifen.

Voraussetzungen für die Einstellung als Mediengestalter/in im IT & Medien Centrum sind

  • gute schulische Leistungen (insbesondere in den Bereichen Deutsch, Englisch, Mathematik und Kunst),
  • Kommunikationsfähigkeit,
  • großes Interesse im Bereich Fotografie und Gestaltung,
  • gestalterisches oder künstlerisches Geschick,
  • visuelles Vorstellungsvermögen und ein Sinn für Ästhetik,
  • sicherer Umgang mit dem Computer und
  • eine Bewerbung, die sich durch besondere Kreativität auszeichnet.

Weitere Informationen

Beginn des Auswahlverfahrens ist jeweils im Herbst des Vorjahres.




Nebeninhalt

Informationen zur Berufsausbildung an der TU Dortmund

www.tu-dortmund.de/ausbildung

Anschrift für Ihre Bewerbungsunterlagen

Kanzler der Technischen Universität Dortmund
Dezernat 3.3, Frau Zipfel
August-Schmidt-Str. 1
44227 Dortmund

Info-Flyer

FI-Anwendungsentwicklung

FI-Systemintegration

Mediengestalter/in

Social Media

Twitter Instagram Meldungen des ITMC